Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig.

Wir verpflichten uns:

  • personenbezogene Daten zu schützen, die wir erhalten, wenn wir für unsere Kunden Dienstleistungen erbringen,
  • transparente Praktiken einzuhalten und zu erläutern, wie wir personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und weitergeben.

Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie und warum PartnerRe Ltd, ihre Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen („PartnerRe“, „wir“ oder „uns“) personenbezogene Daten erheben und nutzen, wenn wir unsere Dienstleistungen als Rückversicherungsgesellschaft erbringen. Eine vollständige Liste aller PartnerRe-Gesellschaften finden Sie untert https://partnerre.com/offices/.

In dieser Datenschutzerklärung bezieht sich Sie oder Ihre auf

  • die natürliche Person, deren personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden (z. B. Versicherter/Versicherungsnehmer, Begünstigter, Anspruchsberechtigter oder eine andere natürliche Person, die in einen Schaden- oder Leistungsfall eingebunden oder für eine Police relevant ist),
  • die natürliche Person, die als oder für einen Geschäftspartner tätig ist („Mitarbeiter des Geschäftspartners“).

Es gibt andere fettgedruckte Begriffe mit spezifischen Bedeutungen. Diese Bedeutungen finden Sie.

WER IST PARTNERRE?

PartnerRe Ltd. ist eine weltweit führende Rückversicherungsgruppe, die Versicherungsgesellschaften dabei unterstützt, ihre Ertragsvolatilität zu reduzieren, ihr Kapital zu stärken und ihr Geschäft durch Rückversicherungslösungen auszubauen. Risiken werden weltweit über die drei Segmente von PartnerRe abgesichert: Schaden- und Unfall-Versicherung, Specialty-Versicherung und Lebens-/Krankenversicherungen.

WAS IST EINE RÜCKVERSICHERUNG?

Rückversicherung ist eine Versicherung, die von einer Versicherungsgesellschaft abgeschlossen wird. Versicherungsgesellschaften können Rückversicherungen abschließen, um ihr versichertes Portfolios aktiv zu verwalten und ihren Entschädigungspflichten ihren Versicherungsverträgen nachzukommen bzw. auch nach Großschadenereignissen wie Wirbelstürmen und Flächenbränden zahlungsfähig zu bleiben. Die Versicherungsgesellschaft, die die Rückversicherungspolice kauft, wird meist als „Erstversicherer“ oder „Zedent“ bezeichnet. Das Unternehmen, das die Rückversicherungspolice ausstellt, wird „Rückversicherer“ genannt. Wenn ein Rückversicherer eine Versicherung bei einem weiteren Rückversicherer zeichnet, spricht man von Retrozession und der weitere Rückversicherer wird als Retrozessionär bezeichnet.

Um eine Rückversicherung oder Retrozession zu erhalten, müssen Informationen einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten zwischen verschiedenen Versicherungsmarktteilnehmern ausgetauscht werden

PartnerRe verpflichtet sich, diese Informationen zu schützen.

ANWENDUNG LOKALER GESETZE

Diese Datenschutzerklärung soll die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO) gewährleisten.

Wenn die geltenden lokalen Vorschriften strengere Anforderungen stellen, als die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Regeln, werden wir die Einhaltung dieser strengeren Regeln sicherstellen.

Sofern das geltende Recht ein geringeres Schutzniveau für personenbezogene Daten vorsieht als in dieser Datenschutzerklärung festgelegt, ist die vorliegende Datenschutzerklärung maßgebend.

WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN ERHEBEN WIR ÜBER SIE?

Die Art der von uns erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten umfasst (soweit gesetzlich zulässig) Folgendes:

Arten von personenbezogenen Daten Details
Personenbezogene Daten Name, Adresse (einschließlich Adressnachweis), sonstige Kontaktdetails (z. B. E-Mail-Adressen und Telefonnummern), Geschlecht, Familienstand, Geburtsdatum und -ort, Alter, Staatsangehörigkeit, Größe und Gewicht, Freizeitaktivitäten und Interessen
Ihre familiäre Gesundheits- oder Krankheitsgeschichte, Anzahl der Kinder und Name, Alter und Geschlecht der Kinder, Ihr Wohnungstyp
Identifizierungs-angaben Identifikationsnummern, die von staatlichen Stellen oder Behörden vergeben werden, einschließlich Ihrer Sozialversicherungsnummer (oder einer entsprechenden lokalen Nummer), Passnummer, Steueridentifikationsnummer und Führerscheinnummer
Beschäftigungs- und Berufserfahrungs-informationen Ihr beruflicher Werdegang, Arbeitgeber, berufliche Funktion, Gehalt, Zusatzleistungen, Bildungshintergrund und berufliche Lizenzen und Qualifikationen
Finanzielle
Informationen
Bankkonto- oder Zahlungskartendaten, Einkommen, Vermögensanlagen/Sparguthaben oder andere Finanzinformationen, einschließlich Haushaltseinkommen, Immobilienbewertung und Haushaltsgröße und -zusammensetzung
Risikodetails Informationen über Sie, die wir sammeln müssen, um das zu versichernde Risiko einzuschätzen und ein Prämienangebot zu erstellen. Dies können zum Beispiel Daten über Ihre Gesundheit, strafrechtliche Verurteilungen oder andere spezifische Kategorien personenbezogener Daten sein. Für bestimmte Arten von Policen könnte dies auch Daten aus der Verknüpfung der Bereiche Telekommunikation und Informatik (Telematik) umfassen.
Policen-
Informationen
Informationen über die Angebote, die Sie erhalten haben, und über die von Ihnen abgeschlossenen Policen
Kredit- und Betrugsbekämpfungs-daten Kreditvergangenheit, Kreditwürdigkeit, Sanktionen und Straftaten sowie Informationen aus verschiedenen Betrugsbekämpfungsdatenbanken, die sich auf Sie beziehen
Frühere und aktuelle Schadenfälle Informationen über frühere und aktuelle Schaden- und Leistungsfälle (einschließlich anderer Versicherungen), die Daten über Ihre Gesundheit, strafrechtliche Verurteilungen (aber nur, wenn die Erhebung dieser Daten rechtmäßig ist) oder andere spezifische Kategorien personenbezogener Daten und in einigen Fällen Überwachungsberichte umfassen können.
Spezifische Kategorien personenbezogener DatenBestimmte Kategorien personenbezogener Daten, die durch die DSGVO zusätzlich geschützt sind. Bei den Kategorien handelt es sich um Gesundheit (wie Ihre und Ihre familiäre Anamnese, genetische Testergebnisse und Informationen, Verschreibungshistorie, Sterbeurkunden und Berichte über medizinische Diagnosen, Tests und Behandlungen), strafrechtliche Verurteilungen (aber nur, wenn die Erhebung dieser Daten rechtmäßig ist), Rasse oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetische Daten, biometrische Daten (Finger- und Stimmabdruck) oder Daten über Sexualleben oder sexuelle Orientierung

WO ERFASSEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten aus verschiedenen Quellen, darunter:

  • Sie selbst,
  • Ihr Versicherer,
  • andere Versicherungsmarktteilnehmer,
  • Datenbanken zur Betrugsbekämpfung, Listen über Sanktionen, Gerichtsurteile und andere öffentliche Datenbanken,
  • Dritte (im Schaden- oder Leistungsfall), einschließlich der anderen Partei (Kläger/Beklagter), Zeugen, Sachverständige (einschließlich medizinischen Fachpersonals), Havarie-Kommissare, Rechtsanwälte und Schadensregulierer
  • Drittanbieter von Beweismitteln,
  • Gesundheitsdienstleister,
  • Finanzinstitute,
  • Rentenbearbeitungsstellen oder
  • direkt von einer Einzelperson.

Welche der oben genannten Quellen verwendet werden, hängt von den Umständen des Einzelfalles ab.

Mit Ausnahme von personenbezogenen Daten von Geschäftspartnern, erheben wir personenbezogene Daten nicht direkt von Ihnen. Es kann vorkommen, dass bestimmte Instrumente es erlauben, dass von Ihnen direkt an den Versicherer gelieferte Daten uns automatisch zur Verfügung gestellt werden. Wir erfassen zudem personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese freiwillig zur Verfügung stellen, z. B. indem Sie uns eine E-Mail senden.

FÜR WELCHE ZWECKE NUTZEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten in erster Linie nur, soweit dies zum Zwecke der Rückversicherung notwendig ist, und ausschließlich zu dem Zweck, für den sie ursprünglich erfasst wurden, sowie zu sonstigen zulässigen und verbundenen Zwecken:

  • um unsere Dienstleistungen zu erbringen und unsere vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Kunden und anderen Dritten zu erfüllen, [1, 3, 4, 6]
  • um Schaden- und Leistungsfälle zu prüfen, zu bearbeiten und zu verwalten, [1, 3, 4, 6]
  • um eine Datenanalyse durchzuführen, die uns hilft, Risiken einzuschätzen, die Prämien unserer Produkte angemessen festzusetzen und unsere Dienstleistungen zu verbessern, [3, 7]
  • um Hintergrundprüfungen durchzuführen und dabei zu helfen, Betrug, Geldwäsche, Terrorismus und andere Straftaten zu verhindern und aufzudecken, [2, 3]
  • um Forschung und Entwicklung neuer und die Verbesserung bestehender Dienstleistungen und Produkte zu unterstützen, [3]
  • um unsere Geschäftsaktivitäten zu betreiben und auszubauen, [3]
  • um administrative Tätigkeiten im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen durchzuführen, [3]
  • um unsere gesetzlichen Rechte oder die Rechte unserer Kunden oder Dritter auszuüben, zu verteidigen und zu schützen, [3, 5]
  • um die gesetzlichen Verpflichtungen einzuhalten und mit den für uns zuständigen Aufsichtsbehörden zusammenzuarbeiten, [2]
  • um unser Unternehmen zu prüfen, [3]
  • für Regelwerke über Unternehmensübertragungen, Unternehmensverkäufe und Umstrukturierungen sowie [3]
  • für Marketingzwecke (z. B. Newsletter, Umfragen, Kundenveranstaltungen usw.) (nur für den Mitarbeiter des Geschäftspartners). [3]

 

Die vorstehende Liste weist durch die der Liste im Folgeabschnitt „IN BEZUG AUF WELCHE RECHTSGRUNDLAGEN NUTZEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?“ entsprechenden Zahlen am Ende jeder Kategorie auf die Rechtsgrundlage hin, aufgrund derer wir Ihre personenbezogenen Daten (je nach Sachlage) verarbeiten können. Einige der Rechtsgrundlagen überschneiden sich, und es kann mehrere Gründe geben, welche die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten rechtfertigen.

IN BEZUG AUF WELCHE RECHTSGRUNDLAGEN NUTZEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Wir verpflichten uns, Ihre personenbezogenen Daten fair und rechtmäßig und nur in dem Umfang zu verarbeiten, der zur Erreichung der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

Wir benötigen eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. In den meisten Fällen beruht unsere Berechtigung, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben und zu verarbeiten, auf einer der folgenden Rechtsgrundlagen:

Rechtsgrundlagen Details
Bezüglich Verarbeitung personenbezogener Daten
1. Einwilligung Wenn die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich erforderlich ist, wird Ihr Versicherer (oder die Organisation, die Ihre personenbezogenen Daten erfasst hat), eine diesbezügliche Einwilligung von Ihnen einholen.
2. Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung Die Verarbeitung ist notwendig, um unsere gesetzlichen Verpflichtungen einzuhalten, wie z. B. Sorgfalts- und Meldepflichten, und auf Anfragen der für uns zuständigen Aufsichtsbehörden zu reagieren.
3. Bezüglich unserer berechtigten
Geschäftsinteressen
Die Verarbeitung ist notwendig, um unsere berechtigten Geschäftsinteressen als Verantwortlicher und Rückversicherer zu verfolgen, um unsere Dienstleistungen für Kunden zu erbringen, unsere Dienstleistungen zu verbessern, sicherzustellen, dass wir angemessene Preise für unsere Produkte festlegen, um Risiken zu managen, unser Geschäft effizient zu verwalten, ordnungsgemäss zu dokumentieren und zu überprüfen und auditieren. Ihre Interessen und Rechte überwiegen diesen Interessen nicht.
Bezüglich Verarbeitung personenbezogener Daten
4. EinwilligungWenn die Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich erforderlich ist, wird Ihr Versicherer (oder die Organisation, die Ihre personenbezogenen Daten erfasst hat) die Einwilligung von Ihnen einholen.

Es steht Ihnen frei, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf zu beeinträchtigen, indem Sie sich an die Organisation wenden, die Ihre personenbezogenen Daten erfasst hat. Der Widerruf dieser Einwilligung wird uns jedoch daran hindern, die Dienstleistungen für den Versicherungsmarktteilnehmer und damit indirekt für Sie weiter zu erbringen.

5. Bezüglich rechtlicher
Ansprüche
Die Verarbeitung ist notwendig für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche oder immer, wenn Gerichte im Rahmen ihrer justiziellen Befugnisse handeln.
6. Lokale rechtliche
Genehmigung
Die Verarbeitung ist nach lokalem Recht zulässig.
7. Für StatistikenDie Verarbeitung ist notwendig für das Erstellen (rück-)versicherungsspezifischer Statistiken, Analysen und aktuariellen Berechnungen (zum Beispiel zur Entwicklung neuer Produkte, Tarife usw.)

MIT WEM TEILEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

In den folgenden Fällen werden wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben:

Unternehmen des PartnerRe-Konzerns. Wir arbeiten als globales Unternehmen, so dass wir Ihre personenbezogenen Daten an Konzerngesellschaften weitergeben, die diese Daten für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke nutzen.

Versicherungsmarktteilnehmer und Finanzinstitute. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten an Versicherungsmarktteilnehmer, Finanzinstitute und Geschäftspartner weitergeben, die Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Gewährung von Versicherungsschutz und der Schadenbearbeitung nutzen.

Dienstleister. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten an Dienstleister weitergeben, die für uns Dienstleistungen und andere Geschäftstätigkeiten erbringen, z. B. IT- und Analytik Anbieter, Fachärzte und Krankenhäuser, Versicherungsmathematiker, Wirtschaftsprüfer und Berater.

Strafverfolgungsbehörden, Gerichte, Regulierungsbehörden, Regierungsbehörden oder Standesvertretungen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten an diese Parteien weitergeben, wenn wir dies für notwendig halten, um einer gesetzlichen oder regulatorischen Verpflichtung nachzukommen oder um unsere Rechte oder die Rechte Dritter zu schützen.

Asset-Käufer/Fusionen und Übernahmen. Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, unsere Vermögenswerte und unseren Geschäftswert vollumfänglich oder in wesentlichen Teilen erwerben oder an die wir diese übertragen oder mit denen eine Umstrukturierung beabsichtigt ist. Sollte es zu Verkauf, Übertragung oder Umstrukturierung kommen, werden wir angemessene Anstrengungen unternehmen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen, an das wir Ihre personenbezogenen Daten übermitteln, diese in einer mit der vorliegenden Datenschutzerklärung vereinbaren Weise verwendet.

PartnerRe verkauft Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte und wir haben dementsprechend Ihre personenbezogenen Daten in den vergangenen zwölf (12) Monaten nicht veräußert.

INTERNATIONALE ÜBERMITTLUNGEN

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln. Die Datenschutzgesetze dieser Länder bieten möglicherweise nicht das gleiche Schutzniveau für personenbezogene Daten wie im EWR.

Einige Länder außerhalb des EWR wurden von der Europäischen Kommission als im Wesentlichen gleichwertig mit den EWR-Datenschutzgesetzen anerkannt. In solchen Fällen erlaubt es das EU-Datenschutzgesetz PartnerRe, Ihre personenbezogenen Daten in diese Länder zu übermitteln.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger in Ländern außerhalb des EWR übermitteln (außer in Fällen, in denen wir Ihre personenbezogenen Daten an einen Dritten zurücksenden, der uns diese im Rahmen derselben Vertragsbeziehung übermittelt hat), werden wir eine Grundlage schaffen, die eine solche Übermittlung ermöglicht, hauptsächlich in Form von Standardvertragsklauseln oder anderen Übereinkünften, die nach den geltenden Rechtsvorschriften zulässig sind.

Zur Regelung der konzerninternen Übermittlung von personenbezogenen Daten hat PartnerRe einen Rahmenvertrag für die Datenübermittlung abgeschlossen. Für weitere Informationen über die entsprechenden Schutzvorkehrungen kontaktieren Sie uns bitte mittels der im Abschnitt „KONTAKTIEREN SIE UNS BEZÜGLICH DES DATENSCHUTZES“ enthaltenen Angaben weiter unten.

SPEICHERUNG IHRER PERSÖNLICHEN DATEN

Der Zeitraum, über den wir Ihre personenbezogenen Daten aufbewahren, hängt von der Art der Informationen und dem Zweck, für den wir sie nutzen, ab. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten gemäß einem Aufbewahrungszeitplan, der so ausgelegt ist, dass personenbezogene Daten nur so lange gespeichert werden, wie es notwendig ist, und für einen angemessenen Zeitraum danach, der es uns ermöglicht, rechtliche Ansprüche von oder gegen uns oder unsere Kunden zu überprüfen, anzumelden oder zu verteidigen, unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und Analysen durchzuführen.

Sofern personenbezogene Daten für die zuvor genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und ihre Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, werden wir diese Daten in sicherer Weise löschen. Unter gewissen Umständen können wir verdichtete oder anonymisierte Daten (die nicht mehr mit Ihnen in Verbindung gebracht werden können und nach dieser Datenschutzerklärung nicht als personenbezogene Daten behandelt werden) speichern.

SCHUTZ IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wir führen technische und organisatorische Maßnahmen durch, um ein Maß an Sicherheit zu gewährleisten, das dem Risiko für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten angemessen ist. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten sicherzustellen. Wir überprüfen diese Maßnahmen regelmäßig, um die Sicherheit der Verarbeitung zu gewährleisten.

AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG UND PROFILERSTELLUNG

Profilerstellung

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten sammeln und die über Sie erhaltenen Informationen zusammenstellen, um Aspekte bezüglich Ihrer persönlichen Merkmale (wie z. B. Risiko, Verhalten, Präferenzen) als Versicherungsnehmer, Anspruchsberechtigter oder Begünstigter eines Versicherungsschutzes zu analysieren und vorherzusagen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten unter Verwendung von Software automatisch verarbeiten.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir treffen derzeit keine automatisierten Entscheidungen, die Ihre Fähigkeit beeinträchtigen, bei einer Versicherungsgesellschaft Versicherungsschutz zu erhalten oder Leistungen zu beanspruchen. Ihre personenbezogenen Daten können jedoch wie oben beschrieben zur Erstellung von Profilen verwendet werden. Diese Profile können zu einem späteren Zeitpunkt als Grundlage für automatisierte Entscheidungsfindung dienen.

IHRE RECHTE

(Einwohner des US-Bundesstaats Kalifornien werden auf Abschnitt IHRE RECHTE IM RAHMEN DES CALIFORNIA CONSUMER PRIVACY ACT verwiesen)

Wenn Sie Fragen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder eines der folgenden Rechte ausüben möchten, wenden Sie sich zunächst an den Datenschutzbeauftragten des jeweiligen Teilnehmers (wie im Abschnitt IDENTITÄTEN DER DATENVERANTWORTLICHEN angegeben). Unter gewissen Bedingungen haben Sie das Recht, uns zu ersuchen:

  • Ihnen weitere Angaben über den Nutzen, den wir aus Ihren personenbezogenen Daten/Ihrer spezifischen Datenkategorie ziehen, zur Verfügung zu stellen,
  • Ihnen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, zukommen zu lassen,
  • Ungenauigkeiten in den von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu berichtigen,
  • jede Kategorie spezifischer Daten/personenbezogener Daten, die wir nicht mehr rechtmäßig nutzen können, zu löschen,
  • wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, Ihre Einwilligung zu widerrufen, so dass wir diese spezifische Verarbeitung einstellen; der Widerruf Ihrer Einwilligung beeinträchtigt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage der Einwilligung vor deren Widerruf, wird uns jedoch daran hindern, die Dienstleistungen für den Versicherungsmarktteilnehmer und damit indirekt für Sie weiter zu erbringen.
  • etwas gegen die Datenverarbeitung aufgrund schutzwürdiger Interessen einzuwenden, es sei denn, unsere Gründe für diese Verarbeitung überwiegen die Beeinträchtigung Ihrer Datenschutzrechte,
  • Ihre personenbezogenen Daten in einem nutzbaren elektronischen Format zu empfangen und an Dritte weiterzugeben (Recht auf Datenübertragbarkeit)und
  • die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, solange eine Beschwerde bearbeitet wird.

Unter Umständen müssen wir die oben genannten Rechte einschränken, um das öffentliche Interesse (z. B. die Verhütung oder Aufdeckung von Straftaten) und unsere Interessen (z. B. die Beibehaltung der Vertraulichkeit der Rechtsberatung) zu wahren.

IHRE RECHTE IM RAHMEN DES CALIFORNIA CONSUMER PRIVACY ACT

Wenn Sie ein Einwohner des US-Bundesstaats Kalifornien sind, haben Sie (oder ein Bevollmächtigter, der in Ihrem Auftrag handelt) vorbehaltlich gewisser gesetzlich festgelegter Ausnahmen das Recht, uns zu ersuchen:

  • Ihnen Auskunft über die Kategorien personenbezogener Daten zu geben, die wir erfasst haben;
  • Ihnen Auskunft über die Kategorien an Quellen zu geben, aus denen personenbezogene Daten erfasst werden;
  • Ihnen Auskunft über die geschäftlichen oder kommerziellen Zwecke der Erfassung personenbezogener Daten zu geben;
  • Ihnen Auskunft über die Kategorien Dritter zu geben, an die wir personenbezogene Daten übermitteln;
  • Ihnen die personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, die wir über Sie erfasst haben;
  • Ihnen Auskunft über die Kategorien personenbezogener Daten zu geben, die wir über Sie zu einem Geschäftszweck offengelegt haben;
  • die personenbezogenen Daten, die wir über Sie erfasst haben, zu löschen.

Jegliche gemäß Ihrer Anfrage im Rahmen dieses Abschnitts 14 von uns vorgenommenen Offenlegungen gelten lediglich für den Zwölfmonatszeitraum vor Eingang Ihrer Anfrage bei uns.

Je nach Sachlage müssen wir die vorstehenden Rechte im öffentlichen Interesse (z. B. zur Verhinderung oder Aufdeckung von Straftaten) und unserem Interesse (z. B. zur Bewahrung des Anwaltsgeheimnisses) eventuell einschränken.

Sie haben das Recht, aufgrund der Ausübung der Ihnen im Rahmen des California Consumer Privacy Act zustehenden Rechte nicht ungerecht behandelt zu werden.

Wenn Sie eines der zuvor genannten, für Einwohner von Kalifornien geltenden Rechte ausüben möchten, können Sie (oder ein Bevollmächtigter, der in Ihrem Auftrag handelt) uns eine E-Mail senden an dataprotection@partnerre.com oder sich telefonisch mit uns unter der Nummer 1-800-261-3164 in Verbindung setzen.

Nach Eingang Ihrer Anfrage zur Ausübung der zuvor aufgeführten Rechte werden wir Ihre Identität überprüfen müssen. Hierzu werden wir Ihnen innerhalb von zehn (10) Werktagen nach Eingang Ihrer Anfrage ein Pre-Assessment-Formular zusenden. In diesem Pre-Assessment-Formular müssen unter anderem gewisse Kontaktdaten bereitgestellt werden und Sie werden aufgefordert zu bestätigen, dass Sie entweder der Verbraucher, dessen personenbezogene Daten Gegenstand der Anfrage sind, oder der Bevollmächtigte dieses Verbrauchers sind.

IHR BESCHWERDERECHT BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Wenn Sie mit der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten oder unserer Antwort auf Ihr Ersuchen zur Ausübung Ihrer Rechte in IHREM RECHTSBEREICH nicht zufrieden oder Sie der Meinung sind, dass wir gegen die DSGVO oder andere geltende Datenschutzgesetze oder -vorschriften verstoßen haben, haben Sie das Recht, sich an Ihre örtliche Aufsichtsbehörde (d. h. an die Aufsichtsbehörde des Landes, in dem Sie wohnen oder arbeiten) oder an die Aufsichtsbehörde des Landes, in dem Ihrer Meinung nach ein Verstoß gegen die Datenschutzgesetze vorliegt, zu wenden. Jede Aufsichtsbehörde kann ein anderes Verfahren für die Einreichung von Beschwerden haben; daher empfehlen wir Ihnen, sich zunächst an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden, um dies zu überprüfen.

IDENTITÄTEN DER DATENVERANTWORTLICHEN

Wichtiger Hinweis:
Der Lebenszyklus einer Versicherung beinhaltet den Austausch Ihrer personenbezogenen Daten zwischen Versicherungsmarktteilnehmern, mit denen Sie zum Teil (wie mit uns) keinen direkten Kontakt haben. Darüber hinaus wurden Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise nicht direkt von einem Versicherungsmarktteilnehmer erhoben. Sie können die Identität des anfänglichen Datenverantwortlichen für Ihre personenbezogenen Daten innerhalb des Lebenszyklus des Versicherungsmarktes wie folgt ermitteln:

  • Wenn Sie die Versicherungspolice selbst gezeichnet haben: Der Versicherer bzw., wenn über einen Vermittler gezeichnet, der Vermittler ist der anfängliche Datenverantwortliche und sein Datenschutzbeauftragter kann Sie über die Identität anderer Versicherungsmarktteilnehmer aufklären, an die er Ihre personenbezogenen Daten übermittelt hat.
  • Wenn Ihr Arbeitgeber oder eine andere Organisation die Police zu Ihren Gunsten abgeschlossen hat: Sie sollten sich an Ihren Arbeitgeber oder die Organisation, der/die die Police gezeichnet hat, wenden, die Ihnen Auskunft über den Versicherer oder Vermittler geben sollten, dem sie Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt haben, und Sie sollten sich an ihren Datenschutzbeauftragten wenden, der Sie über die Identitäten anderer Versicherungsmarktteilnehmer, an die Ihre personenbezogenen Daten übermittelt wurden, informieren kann.
  • Wenn Sie kein Versicherungsnehmer oder Versicherter sind: Sie sollten sich an die Organisation wenden, die Ihre personenbezogenen Daten gesammelt hat und Ihnen Auskunft über den Datenschutzbeauftragten des betreffenden Teilnehmers geben sollte.

Werden Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit den von PartnerRe im Rahmen eines Vertrags mit einem Versicherungsmarktteilnehmer erbrachten Dienstleistungen verarbeitet, so ist das entsprechende PartnerRe-Unternehmen, das mit dem jeweiligen Versicherungsmarktteilnehmer einen solchen Vertrag eingegangen ist, der Verantwortliche im Hinblick auf die personenbezogenen Daten.

PartnerRe Ltd mit Sitz in Wellesley House South, 90 Pitts Bay Road, Pembroke HM08, Bermuda, ist die Verantwortliche in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der PartnerRe-Website erlangen. Bitte beachten Sie unsere Web-Datenschutz- und Cookie-Richtlinie und unsere Nutzungsbedingungen.

KONTAKTIEREN SIE UNS BEZÜGLICH DES DATENSCHUTZES

Bei Fragen oder Anliegen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter dataprotection@partnerre.com oder rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Bermuda:
Wellesley House South
90 Pitts Bay Road
Pembroke HM08
Bermuda
Telefon: +1 441 292 0888

Irland:
5th Floor, Block 1
The Oval
160 Shelbourne Road
Dublin 4
Irland
Telefon: +353 1 637 9600

USA:
200 First Stamford Place
Suite 400
Stamford, Connecticut 06902
Telefon: +1 203 485 4200

Alle anderen Postanschriften finden Sie unter https://partnerre.com/.

ÄNDERUNGEN DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir werden diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit ändern oder aktualisieren.

Diese Datenschutzerklärung wurde am 1. Oktober 2020 aktualisiert.

Sobald wir Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vornehmen, aktualisieren wir das Datum der letzten Änderung und veröffentlichen die überarbeitete Datenschutzerklärung auf unserer Website.

GLOSSAR

Wichtige Versicherungsbegriffe:

Anspruchsberechtigter ist entweder ein Begünstigter, der einen Anspruch aus einer Versicherungspolice geltend macht, oder eine natürliche Person oder ein Unternehmen, die bzw. das einen Anspruch gegen einen Begünstigten geltend macht, wenn dieser Anspruch durch die Versicherungspolice abgedeckt ist.

Begünstigter ist eine natürliche Person oder ein Unternehmen, die bzw. das laut Versicherungspolice eine Zahlung aus der Versicherungspolice erhalten kann, wenn ein Versicherungsfall eintritt. Ein Begünstigter muss nicht der Versicherte/Versicherungsnehmer sein und es kann mehr als einen Begünstigten im Rahmen einer Versicherungspolice geben.

Geschäftspartner sind Versicherungsmarktteilnehmer, Rechtsanwälte, medizinisches Fachpersonal, Buchhalter, Wirtschaftsprüfer, Schadensregulierer, individuelle Vertreter von unternehmensnahen Dienstleistern usw.

MGA (Managing General Agent) ist ein selbständiger Generalvertreter und in der Versicherungsbranche rechtlich definiert als eine natürliche oder juristische Person, die von einem Versicherer beauftragt wird, Anträge für Versicherungsverträge durch Vertreter einzuholen oder Versicherungsverträge im Namen eines Versicherers auszuhandeln und, falls von einem Versicherer dazu ermächtigt, Versicherungsverträge abzuschließen und gegenzuzeichnen.

MGU (Managing General Underwriter) steht in der Branche für den Mitarbeiter, der in Lebens- und Krankenversicherungsgesellschaften eingesetzt wird und anstelle des MGA die Risiken zeichnet. Die Begriffe werden untereinander austauschbar verwendet und es gibt kaum einen wirklichen Unterschied.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, wobei eine identifizierbare Person eine Person ist, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf ein Kennzeichen wie Name, Identifikationsnummer, Standortdaten, Online-Kennung, oder auf einen oder mehrere Faktoren, welche für die physische, physiologische, genetische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser Person spezifisch sind. Für Einwohner von Kalifornien zählen hierzu ebenfalls Daten, die einen bestimmten Haushalt identifizieren, sich auf diesen beziehen, diesen beschreiben, mit diesem angemessenerweise in Verbindung gebracht oder angemessenerweise direkt oder indirekt verbunden werden können.

Prämie ist der Betrag, den der Versicherte/Versicherungsnehmer dem Versicherer gemäß der Versicherungspolice zu zahlen hat.

Quotierung ist der Prozess der Angebotserstellung an einen potenziellen Versicherten/Versicherungsnehmer für eine Versicherungspolice.

Rückversicherer bieten einem anderen Versicherer oder Rückversicherer Versicherungsschutz. Diese Versicherung wird als Rückversicherung bezeichnet.

Sie oder Ihr bezieht sich auf

  • die natürliche Person, deren personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden (z. B. Versicherter/Versicherungsnehmer, Begünstigter, Anspruchsberechtigter oder eine andere Person, die in einen Schadenfall eingebunden oder für eine Police relevant ist),
  • die Einzelperson, die als oder für einen Geschäftspartner tätig ist („Mitarbeiter des Geschäftspartners“).

TPA (Third-Party Administrator) ist eine Organisation, die Versicherungsansprüche bearbeitet oder andere Dienstleistungen wie Underwriting, Kundendienst usw. verwalten kann.

Vermittler (Makler) unterstützen Versicherungsnehmer und Versicherer bei der Vereinbarung von Versicherungsschutz. Sie können Ratschläge erteilen und Schadenfälle bearbeiten. Viele Versicherungs- und Rückversicherungspolicen werden mithilfe von Vermittlern gezeichnet.

Versicherer: (manchmal auch Versicherungsgesellschaft oder Underwriter genannt) bieten Versicherungsschutz für Versicherte/Versicherungsnehmer gegen Prämie. Ein Versicherer kann auch ein Rückversicherer sein.

Versicherter/Versicherungsnehmer ist die natürliche Person oder Gesellschaft, auf deren Namen die Versicherungspolice ausgestellt ist. Ein potenzieller Versicherter/Versicherungsnehmer kann sich an einen Vermittler wenden, um eine Versicherungspolice zu zeichnen, oder er kann direkt oder über eine Preisvergleichs-Website mit einem Versicherer in Verbindung treten.

Versicherung ist die Bündelung und Übertragung von Risiken, um eine finanzielle Absicherung gegen einen möglichen Schadenfall zu gewährleisten. Es gibt viele Arten von Versicherungen. Der Begriff Versicherung kann auch Rückversicherung bedeuten.

Versicherungsmarktteilnehmer oder Teilnehmer sind Vermittler (Makler), Versicherer, Rückversicherer, TPA, MGA, MGU usw.

Die Versicherungspolice ist ein Versicherungsvertrag zwischen dem Versicherer und dem Versicherten/Versicherungsnehmer.

Wir, uns oder unser beziehen sich auf PartnerRe Ltd, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen.

Wichtige Datenschutzbestimmungen:

DSGVO ist die Datenschutz-Grundverordnung der EU (Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG).

Find a Contact